Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

In Spanien kocht die Wut auf Touristen über

«Tourist geh nach Hause. Flüchtlinge sind willkommen»: Eine Frau geht an einem an eine Hauswand in Barcelona gesprayten Slogan gegen Tourismus vorbei.
Neben dem schlechten Benehmen einiger Touristen, sorgen die steigenden Immobilienpreise für Ärger: Frau mit Slogan «Touristen-Wohnungen vertreiben Familien» an einer Demonstration 2017 in Barcelona.
Tourismusvertreter befürchten, potentielle Spanien-Reisende könnten von einer Reise absehen. Sie sorgen sich um den grössten Wirtschaftszweig des Landes: Demonstration in Barcelona.(10. Juni 2017)
1 / 4

Jugendgruppe zerstört auch Leihvelos

Hohe Immobilienpreise wegen Airbnb

Klingelnde Kassen dank Tourismus

Touristenhorden allüberall: Ob an den Stränden von Barceloneta, ...
... auf der Promenade La Rambla, ...
... oder auf der Hafenbrücke: Die Touristen gehören in Barcelona zum Stadtbild, das ganze Jahr hindurch.
1 / 5

Angst um Wirtschaftsmotor

Gegenmassnahmen

SDA/rub