Zum Hauptinhalt springen

«Uniformierte Rechtsradikale belagern die Wähler»

Bei der griechischen Schicksalswahl herrschte ein geringer Andrang. Die Nervosität sei aber deutlich spürbar gewesen, sagt der Griechenland-Experte von Redaktion Tamedia vor Ort.

Erklärte sich zum Sieger: Antonis Samaras von der konservativen Nea Dimokratia nach den Wahlen. (17. Juni 2012)
Erklärte sich zum Sieger: Antonis Samaras von der konservativen Nea Dimokratia nach den Wahlen. (17. Juni 2012)
AFP
Bündelt er nun die Kräfte in der Opposition? Syriza-Chef Alexis Tsipras nach der Wahl.
Bündelt er nun die Kräfte in der Opposition? Syriza-Chef Alexis Tsipras nach der Wahl.
AFP
Dieses Weingut im Süden Athens brannte komplett nieder.
Dieses Weingut im Süden Athens brannte komplett nieder.
Keystone
1 / 13

Herr Mac con Uladh, heute ist der Tag der griechischen Schicksalswahl. Wo befinden Sie sich gerade? Momentan stehe ich vor einem Wahllokal in Korinth, in dem meine griechische Frau gerade ihre Stimme abgibt.

Wie ist die Stimmung im Wahllokal? Die Nervosität ist deutlich spürbar. Für viele Wähler ist klar, dass die Wahl auch eine Entscheidung zwischen Euro und Drachme ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.