Zum Hauptinhalt springen

Verunglimpft und verhaftet

Asli Erdogan, hochgelobte türkische Autorin und 2012 Stadtschreiberin in Zürich, ist in Istanbul verhaftet worden.

2012 war Zürich temporär die Heimat der Schriftstellerin Asli Erdogan.
2012 war Zürich temporär die Heimat der Schriftstellerin Asli Erdogan.
Reto Oeschger

In der Nacht auf Mittwoch ist die 1967 geborene Schriftstellerin Asli Erdogan in ihrer Istanbuler Wohnung verhaftet worden. Seither ist über ihren Verbleib nichts bekannt; auch ihr Zürcher Verlag, der Unionsverlag, bei dem die deutsche Übersetzung ihres autobiografisch grundierten Rio-de-Janeiro-Romans «Die Stadt mit der roten Pelerine» erschien, hatte gestern Donnerstag noch keine weiteren Informationen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.