Zum Hauptinhalt springen

Von ihren Offizieren getäuscht

Offensichtlich wurden viele der jungen türkischen Soldaten, die am Putsch teilgenommen haben, falsch informiert. Sie erwarteten bloss eine Übung.

Wut auf die Putschisten: Türkische Soldaten werden in Istanbul attackiert. (16. Juli 2016/Getty Images)
Wut auf die Putschisten: Türkische Soldaten werden in Istanbul attackiert. (16. Juli 2016/Getty Images)

Es war schon wieder taghell, deshalb kann man sich die Szene immer wieder anschauen und dem jungen Mann im gefleckten Tarnanzug ins Gesicht blicken. Der Soldat wird aus der Dachluke eines Panzers gezogen, sein Blick und der zitternde Körper verraten Angst. Er hebt die Arme. Der andere, der ihn aus dem Panzer zerrt, trägt auch Uniform, sie ist schwarz, bis auf den Schriftzug auf der schusssicheren Weste: Polis. Dann umarmt der Polizist den Soldaten, gibt ihm einen Bruderkuss, weil der Polizist dabei eine Gasmaske trägt, sieht das seltsam unbeholfen aus. Aber es ist eine starke Geste. Der Soldat lässt sich erleichtert und erschöpft in die Arme des Polizisten fallen, der wohl begriffen hat, dass dieser junge Putschist nicht wirklich sein Feind ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.