Zum Hauptinhalt springen

Von null auf Landesmutter in wenigen Jahren

Hannelore Kraft hat eine überraschend rasante Karriere gemacht. Auch die SPD-Granden in Berlin werden künftig mit ihr rechnen müssen.

Hat sich geschickt als Landesmutter inszeniert: Die SPD-Spitzenkandidatin und Gewinnerin der Wahlen in NRW in Düsseldorf. (13. Mai 2012)
Hat sich geschickt als Landesmutter inszeniert: Die SPD-Spitzenkandidatin und Gewinnerin der Wahlen in NRW in Düsseldorf. (13. Mai 2012)
Keystone
Wirkt sympatisch, gilt aber auch als barsch und streng: Hannelore Kraft feiert ihren Sieg in NRW mit ihrem Ehemann. (13. Mai 2012)
Wirkt sympatisch, gilt aber auch als barsch und streng: Hannelore Kraft feiert ihren Sieg in NRW mit ihrem Ehemann. (13. Mai 2012)
Keystone
Könnte der Kanzlerin gefährlich werden: Hannelore Kraft mit Angela Merkel in Bonn. (3. Oktober 2011)
Könnte der Kanzlerin gefährlich werden: Hannelore Kraft mit Angela Merkel in Bonn. (3. Oktober 2011)
Reuters
1 / 7

Frauen werden im gnadenlosen deutschen Politbetrieb gerne unterschätzt. Kanzlerin Angela Merkel zum Beispiel, der viele nur wenig zutrauten, die aber jetzt schon sieben Jahre das Land regiert. Oder auch Hannelore Kraft: Die alte und voraussichtlich neue Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens ist gleichsam aus dem Nichts in der Politik aufgetaucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.