Weniger Migranten über die Türkei in die EU

Zwar ist die Zahl der Migranten zurückgegangen, der Druck aber bleibt hoch, heisst es in einem Bericht der EU-Kommission.

29 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum: Flüchtlinge erreichen die Türkei. (25. April 2018)

29 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum: Flüchtlinge erreichen die Türkei. (25. April 2018) Bild: Erdem Sahin/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Zahl der über die Türkei in die EU eingereisten Migranten ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres deutlich zurückgegangen. Wie aus einem vertraulichen Bericht der EU-Kommission hervorgeht, aus dem die «Welt am Sonntag» zitiert, lag die Gesamtzahl der Ankünfte bis zum 5. Mai 2019 bei 11'217. Im Vorjahreszeitraum waren es demnach noch 15'833 Ankünfte - ein Rückgang um 29 Prozent.

Fast alle Flüchtlinge kamen nach Angaben der EU-Kommission in Griechenland an, nur wenige in Bulgarien und Italien. Trotz des Rückgangs «bleibt der Druck an der Landgrenze zwischen der Türkei und Griechenland hoch», heisst es in dem Bericht. Die türkischen Behörden würden von einer «hohen Anzahl an Personen» berichten, die an einem Übertreten der Grenze nach Griechenland gehindert worden sei.

Ankara und Brüssel hatten sich im März 2016 auf ein Abkommen geeinigt, dass die illegale Einwanderung von zumeist syrischen Flüchtlingen über die Türkei nach Europa einschränken sollte. Dafür sagte die EU der Türkei Milliardenhilfen für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Millionen Syrien-Flüchtlingen zu. (roy/SDA)

Erstellt: 15.06.2019, 04:39 Uhr

Artikel zum Thema

Des Schweizers Sorgen und die Agenda der SVP

Wie erklären sich die Niederlagen der Volkspartei? Das Sorgenbarometer zeigts – Zahlen zur Migration auch. Mehr...

«Kein Staat kann die Migration alleine steuern»

Die Schweiz stimmt dem Uno-Migrationspakt vorläufig nicht zu. Wie der Bundesrat seine Haltung begründet. Mehr...

Angela Merkel braucht Hilfe

Die deutsche Regierungschefin hat bisher jeden EU-Gipfel dominiert. Jetzt ist sie im Streit um die Migration auf die Hilfe der europäischen Partner angewiesen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Unsere Tipps für diesen Sommer

Geniessen Sie diesen Sommer die Wanderungen und Freizeitaktivitäten, die Sie in den Walliser Ferienorten Nendaz und Veysonnaz erwarten.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...