Zum Hauptinhalt springen

«Wenn Russlands Vorherrschaft bedroht ist, macht Moskau immer einen Nazivergleich»

«Das sind Rassisten»: Anton Schechowtsow über das Asow-Bataillon, hier im August in Kiew. Foto: Tatyana Zenkovich (EPA, Keystone)

Wladimir Putin und russische ­Medien warnen ständig vor der ­faschistischen Gefahr in der ­Ukraine. Wie stark sind ­rechtsextreme und neonazistische Gruppen wirklich?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.