Zum Hauptinhalt springen

Wer hat Angst vor dem bösen Wolf?

Schwedens Regierung glaubt, dass es im Land genug Wölfe gibt, um sie zu jagen. Das weckt den Zorn von Tier- und Umweltschützern.

415 Wölfe haben die Wissenschaftler letztes Jahr gezählt. Geht es nach dem Willen der Regierung, dürften in diesem Jahr 46 Tiere geschossen werden.
415 Wölfe haben die Wissenschaftler letztes Jahr gezählt. Geht es nach dem Willen der Regierung, dürften in diesem Jahr 46 Tiere geschossen werden.
Olivier Morin, AFP

Silvesternacht, ein Wolf läuft in der Nähe von Karlstad, Westschweden, vor ein Auto. Das Tier ist schwer verletzt, die Polizei ruft einen Jäger. Der erschiesst den Wolf. Danach geht es erst richtig los; er erhält Drohungen von Wolffreunden, online und auch direkt vor seiner Haustür. An seinem Auto hängt ein Zettel: «Trau du dich zu starten.» Der Jäger informiert die Polizei, der Fall geht durch die Medien, der ­Jägerverband ist empört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.