Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie Deutschland mit Racial Profiling umgeht

Polizisten umringen am 31.12.2016 vor dem Hauptbahnhof in Köln eine Gruppe südländisch aussehender Männer. Diesmal ist es in der Silvesternacht in Köln nicht zu massenhaften sexuellen Übergriffen gekommen.

Ist Racial Profiling erlaubt?

Auf welcher Rechtsgrundlage wird dann kontrolliert?

Wie war die Situation in Köln?

Polizisten umringen am 31. Dezember 2016 vor dem Kölner Hauptbahnhof eine Gruppe von Männern.
Die Bundespolizei habe zuvor gemeldet, dass «hochaggressive» Gruppen nach Köln unterwegs seien. Die Polizei habe dann verstärkt Kontrollen durchgeführt.
Am Tag nach den massenhaften sexuellen Übergriffen und Diebstählen legten Menschen Protestbriefe und Blumen auf Stufen beim Kölner Hauptbahnhof nieder. (1. Januar 2016)
1 / 10

Wie wird der Einsatz in Köln beurteilt?

Wie gehen andere Länder mit Racial Profiling um?

Und in der Schweiz?