Zum Hauptinhalt springen

Willkommen in Putins Propaganda-Maschinerie

Ein russischer Journalist gibt ein kritisches Interview über Putin – und wird innerhalb von Stunden gefeuert. Der Fall lässt tief blicken.

Über zehn Jahre lang war Konstantin Goldenzweig für den russischen Fernsehsender NTW als Reporter tätig, zuletzt als Deutschland-Korrespondent. Er führte seine Arbeit stets pflichtbewusst aus, ohne dabei von der Linie des Putin-Regimes abzuweichen. Als der 32-jährige Reporter am Montag vergangener Woche während des G-7-Gipfels in Elmau jedoch vom deutschen Spartensender Phoenix spontan zu einem Interview angefragt wurde, sagte er für einmal seine wahre Meinung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.