Zum Hauptinhalt springen

Zwischen den Fronten

Der Süden der Ukraine war bis vor wenigen Tagen ein Hort des Friedens. Doch dann kam der Krieg auch hierher und trieb die Menschen in die Keller.

Ein Zivilist passiert einen Checkpoint der ukrainischen Armee nahe der Stadt Mariupol im Süden des Landes. Foto: Reuters
Ein Zivilist passiert einen Checkpoint der ukrainischen Armee nahe der Stadt Mariupol im Süden des Landes. Foto: Reuters

Bis vor kurzem hätten Iwan und Raissa Naskow nicht widersprochen, hätte man sie wegen ihres beschaulichen Lebens beneidet. Gewiss, die Rente des pensionierten Fahrers war nicht hoch, das einstöckige Häuschen im Dorf Schirokino östlich der ukrainischen Hafenstadt Mariupol bescheiden. Doch dafür blickten die Raskows direkt aufs Meer, liess die in den letzten Wochen zuverlässig vom Himmel brennende Sonne die roten Weintrauben über ihrem Hof zuckersüss heranreifen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.