Zum Hauptinhalt springen

«10'000 Demonstranten stehen 70'000 Polizisten gegenüber»

Der ägyptische Unternehmer und Milliardär Samih Sawiris äusserte sich zu den aktuellen Entwicklungen in seinem Heimatland. Die Schweizer Medien neigten zur Dramatisierung, sagte er am Mittwoch in Zürich.

Samih Sawiris: «Noch nie hatten wir einen so grossen Handelsbilanzüberschuss.»
Samih Sawiris: «Noch nie hatten wir einen so grossen Handelsbilanzüberschuss.»
Keystone

Es habe in Kairo zwar Unruhen gegeben, aber von einem Pulverfass zu sprechen, sei übertrieben. «Den 10'000 Demonstranten standen in den Seitenstrassen 70'000 Polizisten gegenüber. Die Demonstranten wussten, was passieren würde, wenn gewisse Grenzen überschritten worden wären», sagte Sawiris. Die Demonstration sei ein Signal des Volkes an die Regierenden gewesen, das er begrüsse. Ägyptens Wirtschaft wachse seit Jahren um 5 bis 6 Prozent: «Noch nie hatten wir einen so grossen Handelsbilanzüberschuss.» Es sei viel Geld in Strassen und andere Infrastrukturprojekte geflossen. Aber die Regierung habe dabei «die Bedürfnisse der armen Leute vergessen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.