Ägypten beschuldigt Palästinensergruppe des Attentats auf Kopten

An Neujahr starben 21 Menschen bei einem Bombenanschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria. Jetzt beschuldigt die ägyptische Regierung eine Gruppe in Palästina.

Attentat auf die Kirchgemeinde: Brennendes Auto nach dem Anschlag an Neujahr in Alexandria.

Attentat auf die Kirchgemeinde: Brennendes Auto nach dem Anschlag an Neujahr in Alexandria.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ägypten macht eine Palästinensergruppe für den Anschlag auf koptische Christen in Alexandria verantwortlich. Es lägen klare Beweise vor, dass die «Armee des Islam» den Bombenanschlag geplant und ausgeübt habe, sagte Innenminister Habib el-Aldi am Sonntag.

Die palästinensische Gruppe habe Verbindungen zum weltweiten Extremisten-Netzwerk Al-Qaida. Sie hatte in der Vergangenheit ranghohe Mitglieder der Al-Kaida als ihre spirituellen Führer bezeichnet, nicht jedoch Verbindungen zu der Organisation eingeräumt.

BBC-Reporter entführt

Bei dem Anschlag in der Silvesternacht waren über 20 koptische Christen gestorben. Bereits direkt nach dem Blutbad erklärten die ägyptischen Behörden, hinter dem Anschlag müsse Al-Kaida oder eine andere ausländische Terrorgruppe stecken. Vor dem Anschlag in Alexandria hatte eine irakische Untergruppe von Al-Qaida zu Angriffen auf Christen in Ägypten aufgerufen.

Die im Gazastreifen gegründete Armee des Islam hatte sich unter anderem 2007 zu der Entführung des BBC-Reporter Alan Johnston bekannt. Johnston war damals erst nach 100 Tagen befreit worden.

(oku/sda)

Erstellt: 23.01.2011, 14:10 Uhr

Bildstrecke

Anschlag auf Kirche in Alexandria

Anschlag auf Kirche in Alexandria Bei dem Attentat auf eine koptische Kirche sind 21 Menschen ums Leben gekommen.

Artikel zum Thema

«Einige denken, dass die reichen Christen schuld seien an der Armut»

Der Anschlag in Alexandria schürt Spannungen zwischen Kopten und Muslimen. Die Regierung müsse endlich die Ursachen dafür bekämpfen, sagt der Politwissenschafter Mustapha K. El-Sayyid. Mehr...

Wie Mubarak vom Attentat profitiert

Nach dem Anschlag in Alexandria sind Christen in keinem arabischen Land mehr sicher. Mehr...

Verheerender Anschlag auf ägyptische Christen

Bei einem Bombenattentat auf koptische Christen in Alexandria sind in der Silvesternacht laut neuesten Angaben 21 Menschen getötet worden. Viele weitere wurden verletzt. Mehr...

Paid Post

Neustart dank alten Kaffeesorten

Nespresso lanciert mit «Reviving Origins» eine Initiative zur Wiederbelebung des Kaffeeanbaus in wirtschaftlich und politisch gefährdeten Regionen.

Blogs

Geldblog Swissquote-Titel laden zum Kauf ein

Beruf + Berufung Sie schlug alle guten Ratschläge in den Wind

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...