Aktivisten planen neue Hilfsflotte für Gaza

Nach dem israelischen Angriff auf eines ihrer Schiffe will die Organisation Free Gaza Movement erneut eine Solidaritätsaktion starten. Sie nennt bereits den Fahrplan.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Propalästinensische Aktivisten wollen im Herbst erneut eine Hilfsflotte für den abgeriegelten Gazastreifen auf den Weg bringen. Mindestens drei Schiffe mit Hilfslieferungen sollten im September oder Oktober starten, kündigte die Organisation Free Gaza Movement am Donnerstag auf Zypern an.

An der Aktion werde sich auch die Organisation Europäische Kampagne zur Beendigung der Gaza-Blockade (ECESG) beteiligen, sagte Free-Gaza-Sprecherin Greta Berlin. Ein weiteres Hilfsschiff mit zwölf Aktivisten an Bord sei bereits auf dem Weg in den Gazastreifen und werde dort Anfang der kommenden Woche erwartet.

Am Montag waren bei einer israelischen Militäraktion gegen eine Hilfsflotte für das palästinensische Gebiet neun Menschen getötet worden. Das blutige Vorgehen der Streitkräfte stiess international auf Empörung und scharfe Kritik. (oku/ddp)

Erstellt: 03.06.2010, 13:43 Uhr

Wollen erneut aufbrechen: Eine Aktivistin nach ihrer Rückkehr aus Israel am Flughafen von Istanbul.

Artikel zum Thema

Alle Gaza-Aktivisten ausgeschafft

Israel hat mittlerweile die meisten der mehr als 600 festgenommenen Gaza-Aktivisten abgeschoben. US-Präsident Barack Obama verlangt nun eine Untersuchung des Militäreinsatzes. Mehr...

Weitere Schiffe auf dem Weg nach Gaza?

Nach Aussagen der Gaza-Aktivisten sind offenbar noch zwei Schiffe auf dem Weg in die Region. Israel äusserte dazu eine deutliche Warnung. Mehr...

Ungewohnt deutliche Worte an Israel

Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon hat von Israel die sofortige Aufhebung der Blockade des Gazastreifens gefordert. Derweil landeten heute Morgen in der Türkei und in Griechenland die 500 freigelassenen Aktivisten. Mehr...

Paid Post

Ein Fehltritt mit Folgen

Eine kleine Unaufmerksamkeit, ein bisschen Pech – ein Unfall ist schnell passiert. Zum Glück hat die Suva die Kosten im Griff.

Blogs

Beruf + Berufung «Mitarbeiter sind nicht einfach Kostenstellen»

Von Kopf bis Fuss Mein Weg auf die Rigi

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...