Brandanschlag auf Palästinenser – Mutter erliegt Verletzungen

Gut einen Monat nach einem Brandanschlag auf ein Haus im palästinensischen Westjordanland ist nach einem Kleinkind und dessen Vater auch die Mutter gestorben.

Polizisten inspizieren den Tatort: Das Haus der Familie Dawabscheh nach dem Brandanschlag. (31. Juli 2015) Bild: AP Photo/Majdi Mohammed

Polizisten inspizieren den Tatort: Das Haus der Familie Dawabscheh nach dem Brandanschlag. (31. Juli 2015) Bild: AP Photo/Majdi Mohammed

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 26-jährige Riham Dawabscheh sei ihren damals erlittenen Verletzungen erlegen, sagte eine Sprecherin des behandelnden Tel-Haschomer-Krankenhauses in Tel Aviv der Nachrichtenagentur AFP. Die Palästinenserin hatte demnach bei dem Anschlag am 31. Juli Verbrennungen dritten Grades an 80 Prozent ihrer Körperoberfläche erlitten.

Ein Angehöriger der Lehrerin bestätigte die Todesnachricht. Die Beerdigung von Riham Dawabscheh werde vermutlich am Montag stattfinden. Zuvor müssten die israelischen Behörden ihren Leichnam an die palästinensischen Behörden übergeben.

Serie von Anschlägen

Der Anschlag war auf das Haus der Familie in dem Dorf Duma verübt worden. Der 18 Monate alte Ali verbrannte bei lebendigem Leibe. Acht Tage später starb sein Vater Saad Dawabscheh. Alis vierjähriger Bruder Ahmed wird immer noch im Krankenhaus behandelt.

Am Tatort in dem Dorf Duma waren Parolen auf Hebräisch hinterlassen worden, die auf Attentäter aus dem Kreis jüdischer Extremisten schliessen liessen. Nach einer Serie von besonders folgenschweren Anschlägen seit dem vergangenen Herbst, die neben Wohnhäusern auch mehrfach Kirchen und Klöster im Westjordanland und in Israel selbst trafen, gehen die israelischen Behörden inzwischen verstärkt gegen jüdische Extremisten vor. (hae/AFP)

Erstellt: 07.09.2015, 02:46 Uhr

Artikel zum Thema

Tausende Palästinenser demonstrieren nach Tod eines Kleinkinds

Brandanschläge auf Häuser von Palästinensern haben im Westjordanland eine Welle der Empörung ausgelöst. Die Autonomiebehörde will den Sicherheitsrat anrufen. Mehr...

Israel zeigt Härte gegen jüdische Extremisten

Israel hat mehrere Männer verhaftet, die für den Tod eines Kleinkinds und dessen Vater im Westjordanland verantwortlich sein sollen. Mehr...

Palästinenser rammt eine Gruppe israelischer Soldaten

Ministerpräsident Netanyahu spricht von einem «Terroristen»: Ein palästinensischer Autofahrer fuhr im Westjordanland in israelische Soldaten und verletzte drei schwer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Sweet Home So selbstverständlich harmonisch

Geldblog Dufte schlafen mit Aromahersteller Givaudan

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...