Familie nach fünf Jahren Gefangenschaft befreit

Pakistanische Sicherheitskräfte haben ein nordamerikanisches Paar und deren drei Kinder aus den Fängen von Taliban-Verbündeten befreit.

Das entführte Paar Caitlan Coleman und Joshua Boyle in einem Foto aus einem Video aus dem Jahr 2013. (Foto: AP)

Das entführte Paar Caitlan Coleman und Joshua Boyle in einem Foto aus einem Video aus dem Jahr 2013. (Foto: AP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Amerikanerin Caitlan Coleman und ihr kanadischer Mann Joshua Boyle reisen im Oktober 2012 durch Afghanistan. Ihre Reise hat sie nach Russland geführt, durch mehrere Länder in Zentralasien bis in das Land am Hindukusch. In einem Internetcafé in der Nähe von Kabul geben die beiden Rucksacktouristen ihren Familien Bescheid, sie befänden sich in einem «unsicheren» Gebiet des Landes. Es ist der 8. Oktober und das letzte Mal, dass ihre Angehörigen von Coleman und Boyle hören. Mitglieder des Netzwerks Haqqani, eine terroristische Gruppierung, die mit den Taliban verbunden ist, entführen das Paar. Coleman erwartet damals ihr erstes Kind.

Fünf Jahre dauerte ihre Gefangenschaft - seit Mittwoch sind Coleman (31), Boyle (33) und drei Kinder, die sie in Geiselhaft bekommen haben, wieder frei. Dem pakistanischen Militär zufolge wurde die Familie von Sicherheitskräften in der Stammesregion Kurram nahe der afghanischen Grenze befreit. «Alle Geiseln sind wohlauf und werden bald in ihr Herkunftsland zurückgeführt», sagte ein Sprecher des pakistanischen Militärs. Noch ist unklar, wo genau die Familie sich derzeit aufhält und ob sie bereits wieder in Nordamerika ist.

Während ihrer Gefangenschaft gab es sporadisch öffentliche Lebenszeichen von Coleman und Boyle. Ein Jahr nach der Entführung tauchten zwei Videos auf, in denen die beiden die US-Regierung dazu aufforderten, sie aus den Händen der Taliban zu befreien. 2015 sollen die Colemans Eltern einen Brief von ihrer Tochter bekommen haben, indem sie schrieb, dass sie ein zweites Kind bekommen habe.

Trump hofft, dass weitere Geiseln befreit werden

Pakistan wird von Kritikern immer wieder vorgeworfen, sein Geheimdienst unterstütze teilweise die Taliban oder andere islamistische Organisationen. Trump hatte Pakistan Ende August aufgrund seiner ambivalenten Haltung sogar mit dem Verlust seines Sonderstatus als Verbündeter der USA gedroht. Pakistan ist eines der 16 Länder, die nicht Mitglieder der Nato-Militärallianz, aber privilegierte Partner der USA sind. Der Status sieht eine enge militärische Zusammenarbeit mit Washington vor.

Der US-Präsident sprach nun von einem «positiven Moment» in den Beziehungen der USA zu Pakistan. Den USA sei es mit Unterstützung der pakistanischen Regierung gelungen, die Geiseln zu befreien: «Die Kooperation der pakistanischen Regierung ist ein Zeichen dafür, dass sie Amerikas Bitten zur Verbesserung der Sicherheitslage in der Region anerkennt.» Trump hofft nun auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit, «um weitere Geiseln zu befreien», sowie bei Anti-Terror-Operationen. (sda/vbol/leja)

Erstellt: 12.10.2017, 18:00 Uhr

Artikel zum Thema

Demonstranten in Pakistan verbrennen Schweizer Fahnen

Wegen politischer Plakate in Genf ist es zu wütenden Protesten in Pakistan gekommen. In Islamabad wurde der Schweizer Botschafter einbestellt. Mehr...

Zahlte Schweden für die Freilassung einer Al-Qaida-Geisel?

Al-Qaida hielt ihn fünf Jahre gefangen. Nun wurde Johan Gustafsson befreit. Schwedische Medien spekulieren über Lösegeldzahlungen. Mehr...

Taliban töten entführte Zivilisten

Die radikalislamischen Taliban haben in Afghanistan etwa 30 Zivilisten in Geiselhaft genommen und getötet. Unter den Opfern sind auch Kinder. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wer Prämien spart, muss nicht auf Ferien verzichten

Wegen der Krankenkassenprämie könnte es für viele nächstes Jahr heissen: weniger Ferien, kein neues Handy und Sparen vertagt.

Kommentare

Blogs

Geldblog Eine zehnjährige Hypothek ist eine Fussfessel

Sweet Home Farbideen mit Power

Die Welt in Bildern

Dreifach bezopftes Pferd: Ein Haflinger wartet auf einer sonnigen Wiese in der Nähe von Döllsädt. (18. Oktober 2017)
(Bild: AP Photo/Jens Meyer) Mehr...