Leichen der türkischen Piloten aus tiefer See geborgen

Die türkische Marine hat die von Syrien abgeschossenen Piloten geborgen. Sie lagen gut 15 Kilometer vor der syrischen Küste auf dem Meeresgrund. Ihre Leichen werden nun in die Türkei gebracht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Leichen von zwei türkischen Piloten sind zwei Wochen nach dem Abschuss ihres Militärflugzeuges vor der Küste Syriens geborgen worden. Die Toten seien 8,6 Seemeilen (rund 15,7 Kilometer) vor der Küste auf ein Schiff geholt und in die Stadt Malatya gebracht worden, teilte der türkische Generalstab am Donnerstag mit.

Nach türkischen Berichten war an der Bergung das US-Schiff Nautilus des Ozeanographen Robert Ballard beteiligt, der als Entdecker des Wracks der «Titanic» bekannt ist. Ankara hatte nach dem Abschuss deutliche Warnungen an das Regime in Damaskus gerichtet. Der Nato-Rat verurteilte den Abschuss als «inakzeptabel».

Assad «bedauert»

Der Abschuss des Jets durch Syrien vor knapp zwei Wochen hatte die Spannungen zwischen Ankara und Damaskus weiter verschärft. Syriens Staatschef Bashar al-Assad hatte den Abschuss eines türkischen Kampfjets am Dienstag bedauert. Die Maschine sei in einem «Luftkorridor» unterwegs gewesen, «der in der Vergangenheit dreimal von der israelischen Luftwaffe genutzt» worden sei, sagte Assad in einem Interview mit der türkischen Zeitung «Cumhuriyet».

Die Maschine sei sehr tief geflogen, und die syrische Armee habe den Jet für eine israelische Maschine gehalten. Er bedauere diesen Vorfall «zu 100 Prozent».

Spannungen massiv verschärft

Das Flugzeug war am 22. Juni abgeschossen worden. Die Nato hatte den Vorfall scharf verurteilt, Ankara hatte den Ton deutlich verschärft. Syrien wirft der Türkei vor, mit dem Kampfjet in seinen Luftraum eingedrungen zu sein.

Der türkischen Regierung zufolge wurde die Maschine von der syrischen Flugabwehr jedoch ohne Vorwarnung und in internationalem Luftraum abgeschossen. Seit einigen Tagen wurde nach dem Flugzeug auch mit einem U-Boot gesucht. Ob die abgeschossene Maschine auch gefunden wurde, war zunächst unklar. (mw/sda)

Erstellt: 05.07.2012, 17:27 Uhr

Die Absturzstelle: Karte des Mittelmeers vor Syrien.

Artikel zum Thema

Leichen türkischer Piloten gefunden

Die zwei von Syrien abgeschossenen Piloten sind tot. Ihre Leichen sind am Meeresgrund entdeckt worden. Die Bergungsarbeiten laufen. Mehr...

Assad bedauert Abschuss «zu 100 Prozent»

Beschwichtigende Töne des syrischen Präsidenten. Er bedauert, dass seine Flugabwehr einen türkischen Kampfjet abgeschossen hat. Man habe ihn mit einer israelischen Maschine verwechselt. Mehr...

Wrack des türkischen Jets geortet

Die Türkei will den Abschuss ihres Kampfjets durch Syrien am Dienstag an einer Nato-Sitzung zur Sprache bringen. Derweil hat die syrische Luftabwehr das Wrack der Militärmaschine ausfindig gemacht. Mehr...

Paid Post

Flexibel einen Volvo nach Wahl fahren

Weil nicht alle ein eigenes Auto besitzen können oder wollen, bietet Volvo Car Rent «den Fünfer und das Weggli».

Blogs

Sweet Home Weihnachtshopping in letzter Minute

History Reloaded Österreich ist, was übrig bleibt

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Land ahoi! Die Superjacht «Sunseeker 74 P» wird auf einem Tieflader über eine Strasse in Düsseldorf, Deutschland, transportiert. Sie wird zu einer Wassersportmesse geliefert. (18. Dezember 2018)
(Bild: Sascha Steinbach) Mehr...