Syrien: Grossdemo gegen die USA

Zehntausende Syrer protestieren in Damaskus gegen den US-Angriff im Grenzgebiet zum Irak vom letzten Wochenende.

Damaskus: Die Wut treibt die Menschen in Massen auf die Strasse.

Damaskus: Die Wut treibt die Menschen in Massen auf die Strasse. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Amerika ist der Sponsor von Zerstörung und Kriegen» steht auf einem Plakat zu lesen, auf einem anderen heisst es «Wir werden uns dem Terror nicht beugen». Um die aus Sicherheitsgründen geschlossene amerikanische Botschaft in der Hauptstadt sind Hunderte Polizisten im Einsatz. Auch die amerikanische Schule und ein Kulturzentrum sind geschlossen.

Damaskus hat von Washington eine Entschuldigung und finanzielle Entschädigung für den Angriff vom Sonntag verlangt, bei dem nach syrischen Angaben acht Zivilpersonen getötet wurden. Die US-Regierung hat sich bislang noch nicht offiziell zu dem Zwischenfall geäussert. (cpm/ap)

Erstellt: 30.10.2008, 14:09 Uhr

Paid Post

Robo-Adviser gehen offline

Das Wohnzimmer staubsaugen zu lassen, ist etwas andere, als das Vermögen anzuvertrauen: Robo-Adviser in der Schweiz sind auf dem Rückzug. Die Gründe.

Blogs

Mamablog Was Eltern über Tik Tok wissen müssen

Geldblog Warum hohe Dividenden nie garantiert sind

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...