Telefonate nach Bahrain, Katar und Kuwait

US-Präsident Barack Obama wirbt bei arabischen Staaten für Atom-Abkommen mit dem Iran. Die Staaten des Golf-Kooperationsrats erhielten von ihm zudem eine Einladung.

Sucht Unterstützung: US-Präsident Barack Obama.

Sucht Unterstützung: US-Präsident Barack Obama. Bild: AP Photo/Susan Walsh

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach der Grundsatz-Einigung im Atomstreit mit dem Iran bemüht sich US-Präsident Barack Obama, Vorbehalte in den arabischen Staaten zu zerstreuen. Zu diesem Zweck telefonierte Obama mit Staatschefs mehrerer Golf-Emirate.

Nach Angaben seines Sprechers warb Obama bei Bahrain, Katar, Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten für eine Unterstützung des Abkommens. Obama habe deutlich gemacht, dass es keine endgültige Einigung mit der Führung in Teheran gebe, bis nicht alle Details in einem umfassenden Abkommen geklärt seien, sagte der Sprecher.

Einladung nach Camp David

«Er hat auch unterstrichen, dass die USA weiter eng mit ihren Partnern gegen die iranische Destabilisierung in der Region arbeiten werden», fügte er hinzu. Der US-Präsident lud zudem die Staaten des Golf-Kooperationsrats für den Frühling nach Camp David ein, um über das Iran-Abkommen zu sprechen.

Zuvor hatte bereits der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu scharfe Kritik an der Einigung geübt und sie als Gefahr für die Existenz seines Landes bezeichnet. (sda)

Erstellt: 04.04.2015, 08:07 Uhr

Artikel zum Thema

Obama löst Ängste im Nahen Osten aus

Eine Beilegung des Atomstreits mit Teheran birgt Gefahren, aber auch Chancen: Sie könnte Washington einen neuen Partner in der Region bescheren. Mehr...

Noch traut er dem Iran nicht ganz

Analyse Die Atomvereinbarung mit dem Iran ist eng verknüpft mit Obamas Platz in den Geschichtsbüchern. Entsprechend gibt sich Obama nach der Einigung von Lausanne misstrauisch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Von Kopf bis Fuss In drei Minuten zur inneren Ruhe

Geldblog Sunrise: Hohe Dividende gegen die Unsicherheit

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...