Zum Hauptinhalt springen

«Assad ist nicht auf den Einsatz von Giftgas angewiesen»

Werden im Syrien-Konflikt chemische Kampfstoffe eingesetzt? Falls ja, dann nicht seitens der Regierung, meint Nahostexperte Günter Meyer: «Das würde jeglicher Logik entbehren.»

Bisher konnten keine Gaseinsätze bewiesen werden: Syrische Rebellen mit Gasmasken suchen in den Trümmern eines Hauses in Aleppo nach Verletzten. (Archivbild)
Bisher konnten keine Gaseinsätze bewiesen werden: Syrische Rebellen mit Gasmasken suchen in den Trümmern eines Hauses in Aleppo nach Verletzten. (Archivbild)
Reuters

Wer würde vom Einsatz von Giftgas profitieren? Mit Sicherheit nicht die syrische Regierung. Jede Meldung in diese Richtung wäre zum Nutzen der Rebellen. Der Einsatz von Giftgas würde ein internationales Eingreifen gegen das Assad-Regime rechtfertigen, die Waffenlieferung an die Rebellen sowie eine Flugverbotszone legitimieren. Es widerspricht jeglicher Logik, dass die Regierung Assad dieses Risiko eingehen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.