Zum Hauptinhalt springen

Auf der Flucht

Fotograf Cédric von Niederhäusern hat syrische Flüchtlinge besucht. Der TA weist mit den Bildern auf eine Spendenaktion hin.

Hab und Gut der Flüchtlinge in einem AFAD-Flüchtlingslager in Suruc, Türkei. In diesem Lager leben vor allem kurdische Flüchtlinge.
Hab und Gut der Flüchtlinge in einem AFAD-Flüchtlingslager in Suruc, Türkei. In diesem Lager leben vor allem kurdische Flüchtlinge.
Cédric von Niederhäusern
Innenansicht eines Zeltes in einem AFAD-Flüchtlingslager.
Innenansicht eines Zeltes in einem AFAD-Flüchtlingslager.
Cédric von Niederhäusern
Hier folgt der Aufbau eines neuen Flüchtlingslagers ausserhalb von Suruc. Das Lager wird wie bereits vier andere von Kurden und der kurdischen Partei BDP betrieben.
Hier folgt der Aufbau eines neuen Flüchtlingslagers ausserhalb von Suruc. Das Lager wird wie bereits vier andere von Kurden und der kurdischen Partei BDP betrieben.
Cédric von Niederhäusern
1 / 9

Der Bürgerkrieg in Syrien hat mehr als 13 Millionen Menschen, vor allem Frauen und Kinder, in die Flucht getrieben. Ganze Dörfer und Quartiere liegen in Schutt und Asche. An vielen Orten existiert noch eine minimale ­Infrastruktur und Grundver­sorgung. Diese Situation löst Betroffenheit, Ohnmacht und Hilflosigkeit aus. Zürcher Kirchgemeinden wollen mit der Kampagne «Syrien – was kann ich tun?» die Bevölkerung für die Situation der Flüchtlinge in Syrien sensibilisieren. Der «Tages-Anzeiger» unterstützt die Aktion mit dieser Bilderseite. Sie zeigt Aufnahmen des ­Fotografen Cédric von Niederhäusern, der beim «Tages-Anzeiger» auf der Bildredaktion ein einjähriges Volontariat absolviert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.