Zum Hauptinhalt springen

Der Krieg ist sein grosses Geschäft

Abu Mohammed, der bis zum Krieg Facharbeiter in einer Waffenfabrik war, hat den Laden vor sieben Monaten im Südstadtviertel Fardos aufgemacht, das in den Händen der Aufständischen ist. (21. September 2013)
Die Schusswaffen werden in Russland oder dem Irak produziert und kosten, je nach Qualität, zwischen 1500 und 2000 Dollar.
Der Waffenhändler weiss, dass Bargeld knapp ist, weshalb er sich auch auf Tauschgeschäfte einlässt.
1 / 5

In Russland oder Irak produziert

Waffen gegen Lebensmittel

Keine Kriegswaffen an Zivilisten

AFP/rbi