Zum Hauptinhalt springen

Deutlich Kritik an Iran

Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier hat sich nach dem jüngsten IAEA-Report über das iranische Atomprogramm enttäuscht über die mangelnde Kooperation Teherans gezeigt.

Steinmeier forderte die iranische Führung auf, der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) umgehend alle notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen, hiess es am nach einem rund eineinhalbstündigen Gespräch Steinmeiers mit seinem iranischen Amtskollegen Manuchehr Mottaki aus Delegationskreisen in Berlin.

Teheran dürfe nicht länger auf Zeit spielen, sondern müsse vielmehr verloren gegangenes Vertrauen wieder herstellen.

Nach dem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde setzte der Iran die umstrittene Urananreicherung trotz Sanktionen und Resolutionen des Uno-Sicherheitsrats fort. Danach haben Techniker in der Atomanlage Natans seit Mai mehrere Hundert neuer Gaszentrifugen aufgestellt. Der Westen verdächtigt den Iran, am Bau vom Atomwaffen zu arbeiten.

SDA/grü

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch