Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Augen dieses Buben werde ich nie vergessen»

Der IS foltert und hält die Person am Leben, um weiter zu foltern: Carla Ponte, hier vor den Medien im UNO-Sitz in Genf. (1. März 2017)
Gräueltaten wie etwa jene der Terrororganisation IS in Syrien habe sie zuvor noch nie gesehen, nicht in Jugoslawien, nicht in Ruanda, sagte sie.
Del Ponte kritisiert die Diplomatie: «Niemand ging nach Damaskus und versuchte, mit Assad (Bild) zu sprechen.»
1 / 4

Del Ponte: «Kein politischer Wille»

«Niemand versuchte, mit Assad zu sprechen»

SDA/woz