Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die blutige Spur der al-Qaida

Fast zeitgleich explodieren zwei Bomben in den US-Botschaften in Tansania und Kenia. Im Bild: FBI-Agent spricht mit einem US-Soldaten vor der zerstörten Botschaft in Tansania. (15. August 1998)
Bei den Anschlägen sterben mehr als 200 Personen. Im Bild: Rettungsarbeiter helfen Überlebenden der Explosion in Nairobi, Kenia.
Ein Polizist vertreibt die Fotografen in der zerbombten Lobby des Hotels Grand Hyatt in Amman. (10. November 2005)
1 / 12

SDA/miw