Zum Hauptinhalt springen

«Die Sanktionen verzögern den Wiederaufbau Syriens»

John Eibner vor dem verlassenen Konsulat der Schweiz in Aleppo.
Aus dieser Perspektive sieht man das Ausmass der Kriegsschäden rund um das schweizerische Konsulat.
Der normale Alltag lässt noch lange auf sich warten.
1 / 8

«Für die meisten Menschen im Westen von Syrien ist der Krieg weitgehend zu Ende.»

John Eibner

«Es wird mehr repariert als wiederaufgebaut»

Christen: «Wir haben hier keine Zukunft»

Hier tobte ein brutaler Kampf: Stark beschädigte Häuser in Aleppo. (23. Dezember 2016)
Rebellenkämpfer kommen in der von Rebellen kontrollierten Region Khan al-Assal an. (22. Dezember 2016)
Weite Teile der Stadt liegen in Trümmern: Hier ein ausgebrannter Panzer der syrischen Armee in der Nähe der Umayyad-Moschee in der Altstadt. (13. Dezember 2016)
1 / 13

Sanktionen verschlechtern humanitäre Lage

«Sanktionen wirken sich immer verheerend auf die Zivilbevölkerung aus.»

John Eibner