Zum Hauptinhalt springen

Die Spuren eines Sieges

Seit die islamistischen Extremisten den Irak mit Krieg überziehen, droht das Land zu zerbrechen. Den Kurden im Norden stünde mit dem Staatskollaps eine strahlende Zukunft offen.

Was von der irakischen Armee in Kirkuk übrig blieb: Uniformen – und Waffen – sind in die Hände der kurdischen Peschmerga-Kämpfer gefallen. Foto: TT News Agency, Keystone
Was von der irakischen Armee in Kirkuk übrig blieb: Uniformen – und Waffen – sind in die Hände der kurdischen Peschmerga-Kämpfer gefallen. Foto: TT News Agency, Keystone

Was für ein Land. Die Stoppelfelder leuchten honiggelb, dazwischen liegen satte, grüne Brachen. Am Kanal hängen ein paar junge Männer die Füsse ins Wasser. Einer springt, schwimmt ein paar Züge. Weiter hinten lodern orange Feuerbälle, sie strahlen greller als die Mittagssonne. Die Fackeln über den Ölquellen, der Abbrand des ausströmenden Gases, sie sind der sichtbare Beweis für den Reichtum dieses Landes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.