Zum Hauptinhalt springen

Dutzende Tote nach Bombenanschlägen in Bagdad

Bei mehreren Bombenanschlägen in Bagdad sind am Sonntag mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen.

Allein drei Anschläge wurden während des abendlichen Fastenbrechens im Ramadan verübt, wie die Behörden mitteilten.

Allein bei zwei kurz aufeinander folgenden Anschlägen mit Autobomben seien in einer Einkaufszone 19 Menschen getötet und 72 verletzt worden.

Alle drei Anschläge ereigneten sich zum Zeitpunkt des «Iftar», des bei den Muslimen mit einem grossen Essen begangenen abendlichen Fastenbrechens im Ramadan. Einige Stunden zuvor war im Stadtteil Al-Mansur im Westen Bagdads ein Mensch bei einer Bombenexplosion ums Leben gekommen. Drei Menschen wurden verletzt.

SDA/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch