Zum Hauptinhalt springen

Eines Tages standen Männer vor ihrem Haus und schossen

Déborah Mugisha musste aus Burundi flüchten. Jetzt lebt sie in einem Flüchtlingslager in Ruanda – zusammen mit 35'000 anderen Kindern.

Sie vermisst ihre Freundinnen: Déborah Mugisha würde gerne nach Burundi zurückkehren. Foto: Reto Albertalli
Sie vermisst ihre Freundinnen: Déborah Mugisha würde gerne nach Burundi zurückkehren. Foto: Reto Albertalli

Manchmal schreckt Déborah Mugisha mitten in der Nacht auf und weiss für Minuten nicht, wo sie sich befindet. In ihren Träumen hört sie die Schüsse, die in ihrer Strasse fielen, sieht die Männer, die ihren Vater verfolgten und töten wollten. «Ich brauche dann jeweils einen Moment, bis ich realisiere: Meine Familie und ich – wir sind in Sicherheit.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.