Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Video aufgetaucht – Lebenszeichen der entführten Schulmädchen in Nigeria?

Jede wird nach ihrem Namen gefragt: Die entführten Mädchen im neuen Video. Screenshot: Youtube/CNN

«Das sind definitiv unsere Mädchen.»

Yakubu Nkeki, Leiter der Selbsthilfegruppe für die betroffenen Eltern
In einem Video fordert ein bewaffnetes Boko-Haram-Mitglied die Freilassung von Gefangenen. Im Gegenzug sollen die vor über zwei Jahren entführten Chibok-Mädchen freigelassen werden. (14. August 2016)
Bereits im April hatte es Lebenszeichen der entführten christlichen Mädchen gegeben: Eine ehemalige Mitschülerin konnte einige der Mädchen zuordnen. Screenshot: CNN
Rückblick: Bereits vor zwei Jahren wurden anhand eines Videos entführte Mädchen identifiziert. (15. Mai 2014)
1 / 6
Setzte sich persönlich für entführten Mädchen ein: First Lady Michelle Obama. (Bild: AP)

AFP/wig.