Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fortschritt bei Lösung des Südsudan-Konflikts

Viele müssen Flüchten: UN-Camp in Malakala, Südsudan. (10. Januar 2014)
Dem Frieden ein Stück näher: Südsudans Präsident Salva Kiir (links) mit Sudans Präsident Omar al-Bashir in Juba. (6. Januar 2013)
Instabile Lage: Ein Panzer der südsudanesischen Armee in Juba. (16. Dezember 2013)
1 / 15

200'000 Menschen auf der Flucht

Sudan will Rebellen nicht unterstützen

Neue schwere Kämpfe

SDA/ajk