Zum Hauptinhalt springen

IS-Anführer Baghdadi soll tot sein

Im Juli 2014 hat er das «Kalifat» ausgerufen: Terrorchef Abu Bakr al-Bagdhadi bei seinem einzigen öffentlichen Auftritt in der Grossen Moschee in Mosul.
Wurde bereits mehrfach totgesagt, auch bestätigten IS-Führer aus Syrien den Tod ihres obersten Anführers: Eine undatierte Aufnahme des IS-Chefs. (Archiv)
Zuletzt hatte die russische Regierung mitgeteilt, sie prüfe Berichte, Baghdadi sei bei einem Luftangriff getötet worden, als er südlich von Rakka an einem Treffen mit anderen Anführern der Terrormiliz IS teilnahm. Rund 30 Anführer und 300 IS-Kämpfer seien dabei getötet worden: Eine russische Su-34 fliegt einen Angriff in Syrien. (Archiv)
1 / 3

Schon mehrfach totgesagt

Kopfgeld von 25 Millionen Dollar

SDA/kaf