Zum Hauptinhalt springen

Israel fliegt Angriffe auf 25 Hamas-Ziele

Die israelische Armee hat auf Raketen- und Granatbeschuss aus dem Gazastreifen reagiert.

Israelische Angriffe auf 25 «militärische Ziele»: Rauch über dem Gazastreifen. (30. Mai 2018)
Israelische Angriffe auf 25 «militärische Ziele»: Rauch über dem Gazastreifen. (30. Mai 2018)
Adel Hana, Keystone

Als Reaktion auf Raketen- und Granatbeschuss aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee in der Nacht zum Mittwoch nach eigenen Angaben neue Luftangriffe auf zahlreiche Ziele in dem Palästinensergebiet geflogen. 25 «militärische Ziele» der radikalislamischen Hamas seien getroffen worden, teilte die Armee mit.

Am Dienstag hatte die israelische Luftwaffe nach eigenen Angaben mehr als 35 Ziele radikaler Islamisten im Gazastreifen getroffen, nachdem dutzende Geschosse der in dem Palästinensergebiet herrschenden Hamas und des Islamischen Jihad auf israelisches Gebiet abgefeuert worden waren. Nach Armeeangaben vom Dienstagabend wurden im Tagesverlauf rund 70 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Eine Reihe der Geschosse wurde abgefangen.

Hamas und Islamischer Jihad hatten sich am Dienstag zu dem Beschuss bekannt. Später am Dienstag teilte der Islamische Jihad mit, es sei eine von Ägypten vermittelte Feuerpause ausgehandelt worden. Auch die Hamas habe zugesagt, sich daran zu halten. Weder die Hamas noch Israel äusserten sich jedoch dazu.

AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch