Israel: Ex-Regierungschef tritt mit neuer Partei bei Wahl an

Der frühere Ministerpräsident Ehud Barak will bei der Parlamentswahl im September mit einer neuen Partei gegen Regierungschef Benjamin Netanyahu antreten.

Seine neue Partei soll bis zu elf Sitze erobern: Der ehemalige Ministerpräsident und Verteidigungsminister Ehud Barak. (Foto: Keystone)

Seine neue Partei soll bis zu elf Sitze erobern: Der ehemalige Ministerpräsident und Verteidigungsminister Ehud Barak. (Foto: Keystone)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 17. September sollen die Israelis erneut abstimmen, nachdem Netanyahu nach der Wahl im April mit der Regierungsbildung gescheitert war.

Partei soll sechs bis elf Sitze erobern

Der ehemalige Armeegeneral Barak sagte vor Journalisten, seine Partei solle «Basis für politische Verbindungen» sein. Nach Umfragen könnte seine noch namenlose Partei Medienberichten zufolge zwischen sechs und elf von 120 Sitzen im Parlament erringen.

Netanjahus rechtskonservative Likud-Partei lag zuletzt in Umfragen zwischen 35 und 37 Mandaten, das Oppositionsbündnis der Mitte, Blau-Weiss, seines Herausforderers, Ex-Militärchef Benny Gantz, bei 33 oder 34 Sitzen.

Barak war von 1999 bis 2001 Ministerpräsident und von 2007 bis 2013 Verteidigungsminister. (sda)

Erstellt: 26.06.2019, 23:33 Uhr

Artikel zum Thema

Israel rückt weiter nach rechts

Analyse Viele hatten Benjamin Netanyahu schon abgeschrieben – doch sein rücksichtsloser Wahlkampf ist wohl aufgegangen. Mehr...

Versteckte Kameras sorgen bei Wahl in Israel für Ärger

Die Likud-Partei hat Mitglieder mit Kameras ausgestattet. Aber eine Richterin hat das Filmen in Wahllokalen untersagt. Mehr...

21. Knesset wird wohl aufgelöst

Israel steht vor zweiten Knesset-Wahl binnen eines Jahres. Ministerpräsident Netanyahu hat es nicht geschafft, eine Regierungskoalition zu bilden – doch er gibt nicht auf. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Mamablog Wenn Kinder sich selbst im Weg stehen

Sweet Home Die neue Moderne

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...