Zum Hauptinhalt springen

Jeder vierte Einwohner ist ein syrischer Flüchtling

Die Nachbarländer haben fast 3 Millionen Vertriebene aus Syrien aufgenommen. Allein im mausarmen Libanon leben derzeit 1,2 Millionen Flüchtlinge.

Eigentliche Flüchtlingslager für Syrer gibt es im Libanon nicht: Die Menschen hausen etwa in Bretterverschlägen oder unter Plastikplanen wie hier in der Nähe der Hauptstadt Beirut.
Eigentliche Flüchtlingslager für Syrer gibt es im Libanon nicht: Die Menschen hausen etwa in Bretterverschlägen oder unter Plastikplanen wie hier in der Nähe der Hauptstadt Beirut.
Jerome Delay (AP Photo)

Die Zahlen übersteigen jede Vorstellungskraft, und die Kurve zeigt noch ­immer steil nach oben: Vor einem Jahr waren es 1,7 Millionen Menschen aus ­Syrien, die von den Nachbarländern Türkei, Irak, Jordanien und Libanon aufgenommen wurden. Heute sind es bereits 2,8 Millionen, und bis Ende Jahr dürften es laut Hilfswerken 3,6 Millionen sein. Die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.