Zum Hauptinhalt springen

Libyschen Rebellen droht die Spaltung

Der Tod von Militärchef Junes, der möglicherweise von eigenen Leuten umgebracht wurde, ist ein herber Rückschlag für die Aufständischen in Libyen. Und damit ein Erfolg für Diktator Ghadhafi.

Er war eine der wichtigsten Figuren der libyschen Widerstandsbewegung: Abdel Fattah Junes.
Er war eine der wichtigsten Figuren der libyschen Widerstandsbewegung: Abdel Fattah Junes.
Keystone

Die libyschen Aufständischen haben am Donnerstag die grösste Offensive im Westen des Landes begonnen. Gemäss eigenen Angaben eroberten sie die Städte Dschausch und Ghasaja. Insbesondere Ghasaja gilt als wichtiger Stützpunkt der Truppen von Diktator Muammar al-Ghadhafi. Diese Erfolge der Rebellen werden aber durch die mysteriöse Ermordung ihres Militärchefs Abdel Fattah Junes überschattet. «Wir dachten, dass er uns zum Sieg führen könnte», sagte Atiya Umar al-Mansuri, ein hoher Militär der Aufständischen, der Jahrzehnte gemeinsam mit Junes in der libyschen Armee gedient hatte. «Jetzt ist er weg.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.