Zum Hauptinhalt springen

«Mädchen getötet, Frau getötet, Esel getötet, Hühner getötet, kein Feind getötet»

Die Nato-Koalition in Afghanistan unterhält die «Taskforce 373». Sie soll Gegner inhaftieren und töten – mit Wissen der obersten Führung. Bislang geheime Dokumente zeigen erschreckende Details ihrer Einsätze.

Gibt es in Afghanistan einen offiziellen Krieg...
Gibt es in Afghanistan einen offiziellen Krieg...
Keystone
1 / 1

Auf einer «Kill-or-Capture»-Liste stehen mehr als 2000 Feinde der Afghanistan-Koalition. Aufgabe der «Taskforce 373» ist es, auf diese ranghohen Mitglieder der Taliban und al-Qaida Jagd zu machen, wie die britische Zeitung «The Guardian» auf ihrer Webseite in einem ausführlichen Bericht offenlegt, der auf der Publikation von mehr als 91'000 teils geheimen Dokumenten auf der Website «Wikileaks» basiert. Die Kommando-Aktionen der Truppe fanden demnach statt, ohne dass je ein Gerichtsverfahren dazu durchgeführt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.