Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Marsch der Vergessenen

«Adalet», Gerechtigkeit, fordert Kemal Kilicdaroglu auf dem Schild: 25 Tage lang marschierte der Oppositionsführer, bis er in Istanbul ankam. Foto: Osman Orsal (Reuters)

Die CHP beansprucht die Führungsrolle in der Opposition. Sie fällt ihr allein deshalb zu, weil alle anderen Oppositionsparteien zerschlagen oder gespalten sind.

Ende des «Marsches für Gerechtigkeit»: In Istanbuls Stadtteil Maltepe versammelten sich Hunderttausende zur Schlusskundgebung des Protestmarsches. (9. Juli 2017)
«Recht, Gesetz, Gerechtigkeit» skandierte die Menge in dem Park am Marmara-Meer und schwenkte türkische Fahnen mit der Aufschrift «adalet» – «Gerechtigkeit». (9. Juli 2017)
Am gleichen Tag wie die Schlusskundgebung der Opposition traf sich Erdogan mit US-Aussenminister Rex Tillerson (l.) in Istanbul. (9. Juli 2017)
1 / 5