Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

Israels Regierung ist nicht gewillt, die Zweistaatenlösung voranzutreiben. Was sie stattdessen anstrebt, bleibt im Dunkeln. So wird das Blutvergiessen weitergehen.

Palästinenser im Gazastreifen mustern einen Blindgänger der israelischen Flugwaffe. Foto: Oliver Weiken (EPA/Keystone)
Palästinenser im Gazastreifen mustern einen Blindgänger der israelischen Flugwaffe. Foto: Oliver Weiken (EPA/Keystone)

Ein Kind von sechs Jahren aus dem Gazastreifen hat in seinem Leben bereits drei Kriege erlebt, und der jüngste Krieg wird nicht der letzte sein. Israel wird sofort entgegnen, dass Kinder aus dem Süden seit Jahren traumatisiert würden durch den Raketenbeschuss radikaler Islamisten. Dass aber palästinensische Kinder auch zu Hunderten starben, weil sie kein Iron Dome abzuschirmen vermochte, die Schuld daran wird allein der Hamas zugeschoben, die sich hinter Zivilisten verstecke.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.