Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nigerias zerstörte Kinder

Eines der 21 von Boko Haram freigelassenen Mädchen trägt bei einer Präsidentenvisite in Abuja, Nigeria, sein Baby auf dem Arm. Foto: Afolabi Sotunde (Reuters)

Kein erwachsener Attentäter

Sie kamen am frühen Morgen

Geschwister getrennt

Für weniger Glückliche hört die Tortur selbst nach ihrer Befreiung nicht auf.

Mädchen nicht verdächtigt

«Selbst wenn sie töten, sind diese Kinder nicht Täter, sondern Opfer. Sie werden schrecklich missbraucht.»

Geoffrey Ijumba, Chef von Unicef Maiduguri