Zum Hauptinhalt springen

Lasche Sicherheitskontrollen im Ferienparadies

Gestrandete Touristen werden im ägyptischen Sharm al-Sheikh in Busse verfrachtet, um sie auf die Hotels zu verteilen. Foto: David Degner (Getty Images)
Der technische Untersuchungsausschuss der ägyptischen Behörden hat keine Hinweise auf Terrorismus als Grund für den Absturz gefunden: Ein Trümmerteil der russischen Maschine auf dem Sinai. (1. November 2015)
Der russische Geheimdienst ist überzeugt, dass eine Bombe an Bord war: Ein Trümmerteil des abgestürzten Airbus. (2. November 2015)
Das in Ägypten abgestürzte Flugzeug auf einer Aufnahme vom 20. Oktober 2015 auf dem Flughafen Domodedowo in Moskau.
1 / 41

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.