Zum Hauptinhalt springen

Rakete aus dem Libanon auf Nordisrael abgefeuert

Eine aus dem Libanon abgefeuerte Rakete ist nach Angaben der israelischen Armee im Norden Israels eingeschlagen.

Eine aus dem Libanon abgefeuerte Rakete ist nach Angaben der israelischen Armee im Norden Israels eingeschlagen. Wie die Armee weiter meldete, schlug die Rakete in Obergaliläa ein; das Militär korrigierte damit vorherige Angaben, der Einschlag habe sich östlich der Stadt Akko ereignet. Zunächst lagen keine Berichte über mögliche Schäden oder Opfer vor. Aus libanesischen Sicherheitskreisen hiess es, die Rakete sei aus Dheira abgefeuert worden, das rund drei Kilometer von der israelischen Grenze entfernt liegt. Israelische Hubschrauber kreisten demnach über der Grenzregion. Hinweise auf die Urheber des Angriffs gab es zunächst nicht.

Die israelische Militäroffensive gegen den von der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas kontrollierten Gazastreifen dauert nunmehr seit fast sieben Wochen an. Wenige Tage nach dem Beginn der Offensive waren bereits aus dem Libanon rund neun Raketen auf Israel abgefeuert worden, woraufhin die israelischen Streitkräfte mit Artilleriefeuer reagierten. In Armeekreisen war vermutet worden, eine kleine palästinensische Gruppe habe den Angriff aus Solidarität mit den Menschen im Gazastreifen ausgeführt.

AFP/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch