Republikaner-Chef kritisiert Trumps Syrien-Kurs

Trotz vereinbarter Waffenruhe gibt es in Nordsyrien Gefechte. Amnesty wirft der Türkei Kriegsverbrechen vor. Die News im Ticker.

Gemäss US-Vizepräsident Mike Pence soll die Waffenruhe für die kommenden 120 Stunden anhalten. Video: Tamedia

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(red/sda/reuters)

Erstellt: 19.10.2019, 06:12 Uhr

Artikel zum Thema

In Syrien ruhen die Waffen für 120 Stunden

Auf Druck der USA willigt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in eine Feuerpause in Syrien ein. Mehr...

Russen nehmen in Syrien neue Rolle ein

Putins Soldaten sollen zwischen türkischen und syrischen Streitkräften patrouillieren. So füllt Moskau das Vakuum, das durch den US-Abzug entstanden ist. Mehr...

Amerika demontiert sich selbst

Kommentar Donald Trump richtet in Syrien ein Chaos an. Und unterstreicht damit, wie er die Rolle der USA in der Welt sieht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...