Zum Hauptinhalt springen

«Depressionen sind kein Kriterium dafür, ob jemand gefährlich ist»

Die Psychiaterin Astrid Habenstein sagt, der Fall des Co-Piloten sei so speziell, dass er sich kaum hätte verhindern lassen.

Trauer, nicht nur in Haltern: Feuerwehrmänner gedenken der Opfer der Flugzeugkatastrophe. (27. März 2015)
Trauer, nicht nur in Haltern: Feuerwehrmänner gedenken der Opfer der Flugzeugkatastrophe. (27. März 2015)
Keystone

Wie oft kommt es vor, dass Menschen, die sich selber töten, andere mit in den Tod reissen?

Solche erweiterten Suizide machen weniger als ein Prozent aller Suizide aus. In den meisten Fällen müssen dann ein oder zwei Menschen mitsterben und nicht 149. Der Fall des Germanwings-Co-Piloten ist doppelt ungewöhnlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.