Zum Hauptinhalt springen

Die Integrationsmaschine

Aus Migrantenkindern sollen in der Schule eines Ex-Bankers dank Disziplin und täglichem Singen der Marseillaise gute Franzosen werden. Die Eltern stehen Schlange.

MeinungVon Martina Meister Asnières
«Engagierte Bürgerinnen» sollen die Schülerinnen der Antoine-de-Saint-Exupéry-Schule werden. Fotos: Thomas Goisque (Dukas, «Le Figaro»)
«Engagierte Bürgerinnen» sollen die Schülerinnen der Antoine-de-Saint-Exupéry-Schule werden. Fotos: Thomas Goisque (Dukas, «Le Figaro»)

Es ist noch dunkel. Vor dem Tor der Schule Antoine de Saint-Exupéry stehen Kinder und treten frierend von einem Bein aufs andere. Als Cécile Chavériat das Tor öffnet, begrüsst sie jedes Kind einzeln und mit Namen. Lange schüttelt sie die Hände, erkundigt sich nach dem Befinden und bittet einen Jungen, bei der Begrüssung doch besser die Mütze abzusetzen, weil «sich das so gehört».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen