Zum Hauptinhalt springen

«Ich wollte eine Legende schaffen»

Komiker Jón Gnarr zeigte als Bürgermeister von Reykjavik: Politik können alle, auch Anarchisten. Man muss nur manchmal zugeben können: Ich habe keine Ahnung.

«Seriöse Arbeit ist das Subversivste, was du tun kannst», sagt Jón Gnarr. Foto: Sabina Bobst
«Seriöse Arbeit ist das Subversivste, was du tun kannst», sagt Jón Gnarr. Foto: Sabina Bobst

Reykjavik wählte Jahrzehnte konservativ. Aber 2010 siegten die Anarchosurrealisten von der Besten Partei. Und Sie wurden Bürgermeister.

Dass ich gewählt wurde, war tatsächlich ein Wunder. Aber man muss wissen, was damals los war. Die Leute hatten die Nase voll von der Politik. In Reykjavik hatte man in vier Jahren vier Bürgermeister gehabt. Und durch den Bankrott der drei grössten Banken stand das Land am Rand der Pleite. Es herrschte ein Klima der Angst, der Unsicherheit. Das war wirklich surreal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.