Zum Hauptinhalt springen

«Mama, wer hat die Gefängniszelle verriegelt?»

Weil die Mutter ins Gefängnis muss, inhaftiert Ankara fast jeden Tag ein Kind mit. Wie Familien mit der Sippenhaft umgehen, zeigt Journalistin Mesale Tolu.

Ihr Sohn Serkan war fast sechs Monate lang mit ihr eingesperrt: Mesale Tolu, Journalistin. Foto: Reuters
Ihr Sohn Serkan war fast sechs Monate lang mit ihr eingesperrt: Mesale Tolu, Journalistin. Foto: Reuters

«Ich werde in jedem Moment nur einen Atemzug von dir entfernt sein», schreibt eine inhaftierte Mutter ihrer vierjährigen Tochter. «Nur einen Atemzug von dir entfernt», schreibt sie, im Wissen, dass es sich für beide ganz anders anfühlt. Ich lese die Zeilen und erkenne, wie viel Mut und Verantwortungsbewusstsein hinter ihnen steht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.