Putin von einer Pflicht befreit

Julian Hans über den Ausstieg aus dem INF-­Vertrag.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Ausstieg aus dem INF-­Vertrag folgt einem typischen Muster von Donald Trump: Scheinbar zielt er auf Russland, aber er trifft die eigenen ­Verbündeten in Europa. Die Regierung in Moskau mag sich noch so echauffieren über die Nachricht, die Trumps ­Rüstungsbeauftragter John ­Bolton überbrachte. Insgeheim wird sie jubilieren darüber, dass die USA einen Meilenstein der Abrüstungspolitik aus dem Weg räumen.

Profitiert haben von dem Bann landgestützter Mittelstreckenraketen vor allem die Bürger Europas. Die Abschaffung von Pershing und SS-20 bedeutete für sie mehr Sicherheit und weniger Angst und brachte obendrein wirtschaftlich noch eine Friedensdividende. Auch militärisch war das Abkommen ein Gewinn für die USA und die Nato, die Ächtung landgestützter Mittelstreckenraketen untermauerte nur ihre Überlegenheit bei Waffensystemen, die von Schiffen und Flugzeugen aus gestartet werden.

Schliesslich ist es ein Geschenk an die russische Propaganda, dass nach der Kündigung des ABM-Vertrags über die Raketenabwehr durch George W. Bush 2001 ein weiteres Mal Washington aus einem ­Abrüstungsabkommen aussteigt. Statt laut und mit allen Mitteln gegen den Bruch des INF-Vertrags durch Russland zu intervenieren, befreit Trump Wladimir Putin von einer lästigen Pflicht.

Erstellt: 22.10.2018, 21:58 Uhr

Artikel zum Thema

Die Stunde der Scharfmacher

In Moskau und Washington haben Männer das Sagen, die in der Atomfrage im Geist des Kalten Krieges handeln. Droht nun ein neues Wettrüsten? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Kunst in der Luft: Seifenblasen machen Spass vor dem Louvre in Paris. (19. Juli 2019)
(Bild: Alain Jocard) Mehr...