Zum Hauptinhalt springen

Repression macht Schule

Israel tritt dem Club der Länder bei, die Menschenrechtler brandmarken.

MeinungJulian Hans

Es steigt die Zahl der Menschen, die das Weltgeschehen mit einer Puppenkiste verwechseln: Für sie sind die sichtbaren Akteure nur Marionetten, die Fäden ziehen verborgene Mächte im Hintergrund. Die Frage, ob sie sich denn selbst von anderen steuern liessen, weisen solche Verschwörungsspezialisten empört von sich. Sie sind die letzten Freidenker, beeinflussbar sind immer nur die anderen.

Jeder, der schon einmal ein Jugendlager geleitet hat, weiss, dass selbst kleine Gruppen junger, also beeinflussbarer Menschen nur äusserst schwer zu steuern sind. Selbst wenn es um die einfachsten Dinge geht wie 23 Uhr Licht aus und Bettruhe. Dennoch sind viele bereit, zu glauben, dass es nur eines ­geheimen Zeichens und einiger Dollar bedarf, und Hunderttausende strömen auf die Strassen, um eine Regierung zu stürzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen