Sturzflut in syrischem Flüchtlingslager

Heftige Regenfälle führen in Idlib zu katastrophalen Zuständen.

Katastrophale Zustände: Flüchtlingslager Atma, unweit der türkischen Grenze. Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zerstörte Zelte, überflutete Wege – in Flüchtlingscamps in der syrischen Provinz Idlib herrschen katastrophale Zustände. Die ohnehin prekären Unterkünfte wurden vor einigen Tagen von heftigen Regenfällen heimgesucht, die Sturzfluten auslösten.

Die türkische Nichtregierungsorganisation Humanitarian Relief Foundation sagte in einer Pressemitteilung, Hilfsorganisationen würden sich der erschwerten Lage in den Lagern nicht annehmen. Die vom syrischen Bürgerkrieg ausgelöste humanitäre Krise für Flüchtlinge gilt als die schlimmste seit dem Zweiten Weltkrieg. Hunderttausende verloren ihr Leben, Millionen begaben sich auf die Flucht. (jd/Reuters)

Erstellt: 29.12.2018, 18:54 Uhr

Artikel zum Thema

Putin und Erdogan stimmen künftigen Syrien-Einsatz ab

Russland und die Türkei wollen ihre Einsätze im Bürgerkriegsland koordinieren. Damit reagieren sie auf den Abzug der US-Truppen. Mehr...

Wer kämpft wo gegen wen in Syrien?

Im Syrien-Krieg deutet sich eine grundlegende Wende an. Ein Überblick der aktuellen Situation im gebeutelten Land. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home 15 Stylingideen für das Bad

Tingler Schöne Grüsse

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...